Logo SHG.docx

5. Leverkusener COPD-Tag

der

SelbstHilfeGruppe Atmen e.V.

 am 26.05.2018

 

im 

Forum Leverkusen

Am Büschelter Hof 9

51373 Leverkusen

 

Unsere Selbsthilfegruppe veranstaltet alle 2 Jahre einen

COPD- Tag

Auch in diesem Jahr gab es wieder viele Vorträge und Aussteller

bei denen sich Bertroffene informieren können.

 

 

Ziel ist es so viele wie möglich an Lungenkranken und Angehörigen zu erreichen.

Sie zu informieren und ihnen Mut zu machen, dass es durchaus

möglich ist mit dieser Krankheit selbstbestimmt und aktiv am Leben teilnehmen zu können!

----------------------------------------------------------- 

Schon am Freitag waren Jupp und einige Helfer vor Ort, um Vorbereitungen zu treffen und einigen Ausstellern die

Möglichkeit zu bieten ihren Stand aufzubauen.

09 1024x768       

    10 1024x768       11 1024x768

 

 

 

 

 

 

003 1024x768 

Die allerbeste Idee hatte natürlich unser Jupp Brandl, der eigens für diesen Tag einen Wegweiser für die

Aussteller und Besucher herstellte,

so dass sich jeder der herein kam gleich orientieren konnte!

 

 

 

 

So konnte unser großer Tag dann am nächsten Morgen ganz entspannt beginnen.

 

012 1024x683 

Alle Helfer waren pünktlich zur Stelle

 

24 1024x768 

Langsam füllte sich das Forum

034 874x1024

Pünktlich um 10:15 Uhr eröffneten unsere Schirrmherrin Frau Dr Münks-Lederer

und Jupp Brandl im Saal offiziell die Veranstaltung

 

Unsere Referenten waren:

 

052 1024x768

Gut gelaunt hielt Dr. Ingo Scharrenbroich seinen Vortrag: COPD/ Lungenemphysem- was ist das?

 

105 684x1024

 

Frau Dr. Ulrike Rhön referierte zum Thema Rehabilitation u. Krankheitsbewältigung

 

122 1024x683

Der Atemtherapeut des Remigius Krankenhaus Simon Boss hielt einen Vortrag über Atemtherapie bei COPD

 

135 1024x892

 

Kurz vor der Mittagspause bedankte sich Jupp schon einmal bei Frau Dr. Münks- Lederer und Frau Dr. Rhön für die gute Zusammenarbeit und den tollen Einsatz den sie und das Remigiuskrankenhaus Opladen zu diesem Tag geleistet haben

 

066 800x1024

 

Der VGS bot in der Mittagspause einen Workshop an

 

153 1024x683

Anschließend trat der Chor Pneumissimo auf der für Menschen mit eingeschränkter Lungenfunktion gegründet wurde (UniKlinik Köln)

 

049 1024x768

Der Argam Saal war während der Vorträge voll besetzt

 

074 683x1024

 

Unser Mitglied Thomas Vering stand allen Referenten als Techniker im Saal stets zur Seite

 

161 683x1024

Gleich im Anschluss an den Chor hielt Priv.- Doz. Dr. Konrad Frank von der Uni Köln seinen Vortrag über

Singen und COPD

 

169 1024x683

Sowohl Dr. Frank, als auch alle anderen Referenten waren bereit im Anschluss an Ihre Vorträge Fragen aus dem Publikum zu beantworten

 

095 1024x683

Das Interesse des Publikums war groß. Und zum Teil wurde rege diskutiert

 

037 788x1024 2

Gegen 14 Uhr hielt Frau Dr. Claudia Münks- Lederer, Chefärztin Innere Medizin, am Remigius Krankenhaus Opladen ihren Vortrag zum Thema Inhalationstherapie bei COPD

 

181 2 1024x870

Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser, Leiter der Pneumologie am Klinikum Remscheid, sprach über COPD und Sport

 

184 2 1024x855

Als letzte Referentin sprach am Nachmittag Frau Dr. Ulrike Oesterlee, Oberärztin, Innere Medizin u. Pneumologie am Krankenhaus Bethanien – Solingen, zum Thema O2- Therapie bei COPD

 

188 2 1024x630

Im Anschluß übernahm Frau Dr. Münks- Lederer noch die Leitung unserer sog. Podiumsdiskussion mit Betroffenen und Angehörigen
Hierzu befragte sie die teilnehmenden Mitglieder, worunter sich auch zwei Angehörige unserer Selbsthilfegruppe Atmen befanden, zu ihren Erfahrungen mit der Krankheit COPD.

201 2 1024x779

Zum Schluss bedankte sich unser Mitglied Ilona Schumacher noch im Namen aller Mitglieder bei unserem

1. Vorsitzenden Jupp Brandl für seine unermüdlichen Vorbereitungen zu diesem 5. COPD Tag

037 788x1024 2 788x1024

Das Schlusswort im Saal sprach dann wieder unsere Schirrmherrin Frau Dr. Münks- Lederer

 

109 1024x683         141 1024x683 146 1024x683

Auch bei den Ausstellern vor dem Saal herrschte während der Veranstaltung reges Interesse

 

Hier unsere Aussteller:

 

163 1024x683               03 768x1024 045 1024x683

Die Fa. ReCaRa stellte Rollatoren und Rollstühle vor

 

011 1024x768 

Die Selbsthilfegruppe Alpha 1 waren  auch vertreten

 

                                    025 1024x683

 

                                                                Die Fa. air-be-c presentierte tragbare                                                                Sauerstoffgeräte ( Konzentratoren )

 

016 1024x768

Die Fa. Mam bo informierte über die Möglichkeiten der ambulanten Versorgung chronisch kranker Menschen

058 683x1024

Vivisol informierte über Maskenbeatmung und Flüssigsauerstoff und bot die Möglichkeit sein Gerät an diesem Tag bei ihnen zu befüllen

064 2 1024x846

 

VitalAire informierte ebenfalls über Flüssigsauerstoff Versorgung

und stellte auch für Gäste und Mitglieder an diesem Tag Sauerstoff zur Verfügung

022 1024x768

 

Die dritte Möglichkeit während der Veranstaltung sein Flüssigsauerstoffgerät zu betanken

bot die Fa. Linde im kleinen Saal

063 1024x683

 

Der VGS Informierte über verschiedene Sporttherapien bei COPD

031 1024x683

 

Am Stand der Fa. Lövenstein gab es die Möglichkeit sich ausführlich über die Möglichkeiten der Heimbeatmung zu informieren sowie über die Pflege solcher Beatmungsgeräte

 

127 1024x683

Das St. Remigius Krankenhaus Opladen bot die Möglichkeit seine Lungenfunktion

testen und ausdrucken zu lassen

 

167 1024x683

 

Ebenso informierte das Remigius Kranken-haus über Atemtherapie und ambulante Reha

 

055 2 1024x825

 

Die Fa. Boehringer Ingelheim informierte über die Möglichkeiten der Therapie mit Medikamenten bei COPD.

Boehringer Ingelheim ist aktiv in der Forschung und Entwicklung von innovativen Medikamenten

 

25 1024x768

Die Fa. BERLIN-CHEMIE entwickelt, produ-iert und vertreibt ebenfalls pharmazeutische Produkte.

 

042 1024x683

 

Die Pharma Fa. Novartis arbeitet seit Langem mit Patientenorganisationen zusammen, um noch besser auf die Bedürfnisse von Patienten eingehen zu können.

 

018 2 998x1024

 

Auch die Fa. Chiesi entwickelt Arzneimittel für die Atemwegstherapie

 

021 2 840x1024

Von der Fa. Cegla (Medizintechnik) trug  der Herr Ebinger an diesem Tag sogar ein Shirt von

Jupp Brandl's Dombesteigung

 

020 683x1024

Die Fa. Grifols informierte über den Seltenen Gen Defekt Alpha 1

 

029 1024x683

Die Fa. Pulmonx informierte unsere Gäste über die Möglichkeiten der Therapie durch Einsetzen von Ventilen

 

037 683x1024

Frau Biecer von den Maltesern informierten über die Nutzung eines Hausnotrufs

 

054 1024x872

 

 Der Familien und Seniorenservice mit Frau Sabine Witzel- Wiecewicz informierte über die Pflegemöglichkeiten zu Hause

 

048 1024x683

 

Die Physiotherapie Hemkemeier informierte über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten

bei Lungenerkrankungen und COPD

-------------------------

Wir bedanken uns bei:


allen Sponsoren,
Referenten,
Ausstellern,
dem Restaurante Mattea für die Verpflegung,
den Helfern, die nicht Mitglieder unserer Gruppe sind,
allen helfenden Mitgliedern
sowie dem Forum Leverkusen,
die es uns möglich gemacht haben ihre Räumlichkeiten nutzen zu können.

 

Ein ganz besonderer Dank geht an

 

Unsere Schirrmherrin

Frau Dr. Claudia Münks- Lederer,

Chefärztin Innere Medizin im St. Re-migius Krankenhaus Opladen und

an unsere medizienische Beirätin

Frau Dr. Ulrike Rhön,

Oberärztin für innere Medizin im St. Remigius Kran-kenhaus

die mit großem Einsatz dazu beigetragen haben, dass dieser Tag für uns möglich wurde.

 

 

 

Hier öffnen sich das Plakat und der Flyer für den 5. COPD-Tag:

 

 

Flyer COPD-Tag

 

 

Plakat COPD-Tag

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER